Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type

Die Silvent-Technologie

Die Silvent Technologie – eine Revolution in der Pneumatik

Mit der patentierten Blastechnologie von Silvent werden die Turbulenzen, die beim Blasen mit Druckluft entstehen, durch laminare Luftströme minimiert.

Der Begriff Turbulenzen bezeichnet ungeordnete Luftströme mit schwankenden Geschwindigkeiten und Winkeln, durch die Druckschwankungen in der Luft entstehen. Diese Druckschwankungen sind mit Schall gleichzusetzen, und es sind gerade diese Schwankungen, die das Trommelfell vibrieren lassen. Die Silvent Technologie reduziert den Lärmpegel. Die Technologie reduziert die Intensität der Turbulenzen im Luftstrom und erzeugt größtenteils Frequenzen in einem Bereich, der für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbar ist und das Gehör nicht schädigen kann. Bei geringerer Intensität der Turbulenzen kann ein größerer Teil der eingesetzten Energie gezielt in kinetische Energie umgewandelt werden. Diese Reduzierung der Turbolenzen führt zu einem geringeren Energieaufwand und zur Aufrechterhaltung der Blaskraft.

Durch das Design und die Form der Düse kann zudem ein Teil der Umgebungsluft in den Luftstrahl hineingezogen werden, was eine stärkere Blaswirkung ermöglicht. Die Reduzierung der Turbulenzen, der höhere Frequenzbereich und der Einbezug der Umgebungsluft führen zu einer Reduzierung des Lärmpegels sowie des Energiebedarfs und ermöglichen eine hohe Blaskraft bei gleichzeitiger Energieeffizienz. Alle Teile von Silvents Druckluftdüsen sind so konzipiert, dass eine optimale Kombination von Blaskraft, geringem Energieverbrauch und niedrigem Lärmpegel erzielt wird.

„Das Design, die Positionierung und die Auslasswinkel der Laval-Düsen haben zum Ziel, die potentielle Energie der Druckluft optimal in gezielte und konzentrierte kinetische Energie umzuwandeln.“

Die Silvent-Technologie

Entwicklung der Technologie

1. Silvents erstes Patent basierte auf dem Prinzip, dass Luft durch mehrere aerodynamische Löcher strömt und sich ausdehnt, wodurch parallele Luftströmungen entstehen. Dies erzeugt sogenannte flächige Luftstrahlen. Dies bildete die Grundlage für alle Weiterentwicklungen der Technologie. Der nächste Entwicklungsschritt war es, die Löcher durch Schlitze zu ersetzen. Dadurch konnten größere Ausströmflächen und damit auch eine höhere Blaskraft erreicht werden. Durch die Verwendung aerodynamischer Schlitze konnten zugleich die flächigen Luftstrahlen und niedrigen Lärmpegel sowie der effiziente Einsatz der Druckluft erhalten bleiben.

2. Seitdem hat Silvent zahlreiche Technologien patentieren lassen, darunter eine Technologie , die verschiedene Silvent-Patente kombiniert. Dabei erzeugt eine Laval-Düse im Zentrum eines Luftstroms einen zentrierten Luftstrahl mit nahezu Überschallgeschwindigkeit. Parallel dazu fließen periphere Luftstrahlen, wodurch die gesamte Energie der Druckluft in kinetische Energie umgewandelt wird, ohne dass sich der Luftstrahl nach dem Austritt aus der Laval-Düse zur Seite ausdehnt. Die peripheren Luftstrahlen sorgen dafür, dass der Kern des Strahls nicht durch die umgebende Luft behindert werden kann, sondern seine volle Leistung entfalten und auch über größere Distanzen eingesetzt werden kann.

3. Bei Silvents neuester Generation von patentierten Druckluftdüsen handelt es sich um Produkte, die bezüglich der Herstellung sehr komplex sind. Diese Reduzierung der Turbolenzen führt zu einem geringeren Energieaufwand und zur Aufrechterhaltung der Blaskraft. Das Design, die Positionierung und die Auslasswinkel der Laval-Düsen haben zum Ziel, die potentielle Energie der Druckluft optimal in gezielte und konzentrierte kinetische Energie umzuwandeln. Daraus ergibt sich eine einzigartige Kombination aus einer idealen Ausnutzung der Druckluft und dem niedrigsten möglichen Lärmpegel.

 

Heute hat Silvent eine Reihe von Druckluftpistolen im Sortiment (Pro One, Pro One + und 767-L), die mit der neuen Generation von patentierten Druckluftdüsen ausgerüstet sind. Die Druckluftpistolen verfügen über Eigenschaften, die noch vor wenigen Jahren technisch nicht umsetzbar gewesen wären. Um die Forschung und Entwicklung sowie di Produktentwicklung möglichst effizient zu gestalten, arbeiten wir eng mit unseren wichtigsten Kunden zusammen.

Silvent - Patented Air Technology

Finden Sie die ideale Lösung für Ihre Blasanwendung!

Gerne unterbreiten wir Ihnen einen Vorschlag zur Optimierung Ihrer Anwendung. Bitte beantworten Sie zunächst die 8 Fragen. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Curved background

Einige unserer Produkte