You are currently not visiting the preferred language for your location. Do you want to go to your preferred language?

Suche
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

#140. Abblasen von Stahlblechen in einem Reversierkaltwalzwerk

Beim Kaltwalzen von Stahl kommt eine Emulsion zur Kühlung und Schmierung zum Einsatz. Wird diese Emulsion nach dem Walzen nicht entfernt, kann es zu Problemen wie der Bildung von Streifen, Flecken und Rost an der Oberfläche des Stahls kommen. Mit der bisherigen Lösung ließ sich die Emulsion nicht zufriedenstellend entfernen. Dies beeinträchtigte die Oberflächenqualität und verursachte Abweichungen, die hinterher nur schwer zu beheben waren. Die Abweichungen erhöhten die Menge an Ausschuss und hatten einen höheren Materialverbrauch und höhere Kosten für das Unternehmen zur Folge.

Ergebnis
Insgesamt führte die Installation des SILVENT AirPlow zu einer deutlichen Verbesserung der Oberflächenqualität des Stahlblechs. Das Abblasen des Stahls mit Druckluft direkt nach dem Walzen ist eine gängige Methode zum Reinigen und Trocknen der Oberfläche. Mit dem pflugförmigen AirPlow kann die Emulsion besser von der gesamten Fläche des Stahlblechs entfernt werden, von der Mitte bis zu den Rändern. Die Menge an Material, die als Ausschuss verloren geht, wurde reduziert, und der gesamte produzierte Stahl konnte zum Galvanisieren weitergeschickt werden.
Lösung
Der Silvent AirPlow wurde speziell dafür entwickelt, zu höherer Qualität in der Stahl- und Aluminiumindustrie beizutragen. Die hohe Geschwindigkeit, mit der das Stahlblech befördert wird, sowie die hohe Menge an Emulsion haben zur Folge, dass die Form der Abblasausrüstung eine entscheidende Rolle für die Ergebnisse spielt. Um bestmögliche Ergebnisse zu gewährleisten, sorgen die Ingenieure von Silvent dafür, dass jeder AirPlow optimal an die jeweilige Anwendung angepasst wird. Zudem reduzierte der AirPlow den Gesamtenergieverbrauch im Vergleich zur vorherigen Lösung.
Produkt: AIRPLOW