Kontaktieren Sie uns:
+43 662 2682050
Für Bestellungen und technische Fragen stehen Ihnen unsere Vertriebsmitarbeiter gerne zur Verfügung.
Wir sind erreichbar von Montag – Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr.

Druckluft als Energieform

Betriebskosten

 

Druckluft wird von einem Kompressor erzeugt, der meistens mithilfe von Strom aus dem Stromnetz betrieben wird. Die europäische Industrie verwendet beispielsweise 3 % ihres gesamten Stromverbrauchs zur Erzeugung von Druckluft. Der Stromverbrauch, die zugeführte Energie also, ist in einer Zehnjahresperiode für den Hauptanteil (ca. 70 %) der Gesamtkosten für die Drucklufterzeugung verantwortlich. Bei den weiteren Kosten handelt es sich vor allem um Investitionskosten sowie Service und Wartung.

Wenn wir bedenken, dass sehr viel der zugeführten Energie durch Lecks, Wärme und Leerlaufenergie verschwindet, gibt es ein sehr großes Einsparpotenzial, um eine Druckluftanlage effizienter zu machen. Nicht selten betragen die Verluste in einem Druckluftsystem während des normalen Betriebs durch Leckagen 20–50 %.

Was kostet die Druckluft bei Ihnen?

 

Als Ausgangspunkt und Basis für Preiskalkulationen und den Einkauf ist es wichtig, die Kosten für beispielsweise einen Kubikmeter Wasser, eine Kilowattstunde Strom oder die Kilometerkosten für einen LKW-Transport zu kennen. Die Kosten für Druckluft sind hingegen häufig nicht bekannt. Untersuchungen haben gezeigt, dass die meisten Entscheider nicht wissen, was ein Kubikmeter Druckluft kostet. Da die Druckluft vor Ort erzeugt wird, und nicht von einem externen Lieferanten, kann auch nicht so einfach festgestellt werden, wie viel dafür bezahlt wird.

Wie kann ermittelt werden, wie viel die Druckluft kostet?

Mehr erfahren

Messung des Luftverbrauchs

Mehr erfahren